Dienstag

23

Aug 2022

19.00

M. Lengfeld’sche Buchhandlung GmbH Kolpingplatz 1, 50667 Köln, Deutschland

Der Verleger des Kölner Kupido Literaturverlags und Übersetzer Frank Henseleit im Gespräch mit dem Kölner Romanisten und Literaturkritiker Tobias Eisermann

Fernando Pessoa – In Evaristos Apotheke | Der Bankier und Anarchist

In seinem letzten Lebensjahr (1935) nahm sich Fernando Pessoa seinen berühmten Bankier und Anarchisten noch einmal vor, den er schon 1922 veröffentlicht hatte und der heute nach dem Buch der Unruhe zu seinen bekanntesten Texten zählt. Nach seinen Worten verfolgte Pessoa mit der selbst begonnenen Übersetzung ins Englische die fixe Idee, damit den Literatur Nobelpreis zu erhalten.

Pessoa, der einer der aktivsten politischen Kommentatoren seiner Zeit – und in der Öffentlichkeit kaum als Dichter bekannt war –, verarbeitete in seiner Version von 1935, also im zweiten Jahr der Diktatur Oliveira de Salazars, die historischen Erfahrungen Portugals mit dem Anarchismus und dem Fortgang der bolschewistischen Revolution auf seine unvergleichliche Weise, die jeden Text in pure Prosa, Träumerei, Utopie verwandelt.

Doch vor dem Bankier und Anarchisten bringt der Band in Erstübersetzung die Erzählung In Evaristos Apotheke. Darin zeichnet Pessoa ein völlig glaubhaftes Psychogramm eines Scheindemokraten, der nur das Ziel verfolgt die Demokratie abzuschaffen. Ein genussfreudiger Tetralog über Strategien von Putschen, Revolten und von verblüffender Luzidität und Aktualität, der die besten Kenner Pessoas überraschen wird: starring Gomes Pipa, hinter dem sich niemand anderes als Fernando Pessoa verbirgt.

„Dieser Band könnte die Chance eröffnen, Fernando Pessoa – der bislang aufgrund seiner labyrinthischen Literatur vor allem als eine Art portugiesischer Franz Kafka gilt – stärker als hellsichtigen Kommentator und Chronisten seiner Zeit zu entdecken.“ – Dirk Fuhrig, Deutschlandfunk

 

 

 

Ermöglicht wird dieses und andere Projekte durch die
Literaturfreunde der Lengfeld‘schen Buchhandlung e.V.
Wir freuen uns über Unterstützung durch Ihre Spende auf unser Konto mit
der IBAN DE14370502990000172433 und/oder Ihre Mitgliedschaft!

Gerne nehmen wir Ihre Platzreservierung auch auf herkömmlichem Wege entgegen:

zurück