Buchtipp vom

Marie Golien

Cainstorm Island - Der Gejagte

Cainstorm Island ist eine arme Millionenstadt und in dieser lebt Emilio. Um die Schulden seiner Familie zu begleichen lässt er sich von der asarianischen Firma „Eyevision“ einen Chip ins Gehirn pflanzen. Durch diesen können seine Zuschauer die Gefahr durch seine eigenen Augen sehen und hören. Trotz seiner Bemühungen seine Zuschauer durch waghalsige Sprünge über Häuserdächer zu beeindrucken steigen seine Zuschauerzahlen nur langsam. Als er einen waghalsigen Stunt wagt und auf dem Dach eines Zuges fährt, kommt er ohne es zu ahnen in das Gebiet, in dem „Las Culebras“ regiert. Vom Dach des Zuges beobachtet er eine Verfolgungsjagd von einem geheimnisvollen Mädchen und einem Mann . Während er noch auf Sendung ist, stoppt er den Mann, welchen er in Notwehr tötet. Nicht ahnend das es der Bruder des Anführers der Schlangen ist, den er tötet. Von diesem Moment an wird er von Las Culebras und Eyevision verfolgt. Las Culebras wollen sich rächen, während Eyevision das geld sehen, welches sie mit Emilio machen können. So entsteht eine spannende Verfolgungsjagd, bei der Emilio neue Gefährten sammelt, verzweifelt versucht seine Familie zu beschützen und sich einer plötzlichen Gefahr aus dem überlegen Kontinent Asaria gegenübersieht.

Eine Buchempfehlung von Henry (14 Jahre)

Cainstorm Island - Der Gejagte
Marie Golien
dtv, 336 S., 17,95 €

zurück